Die Idee - Mobile Staustelle Biber

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Idee

Am 26.12.2009 wütete ein Großbrand in Zella-Mehlis am Zellaer Markt.
Die Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Zella-Mehlis standen sehr schnell vor einen enormen Problem,
denn das Hydrantennetz war überlastet und die gesamte Löschwasserversorgung war gefährdet.
Der rund 30 Meter entfernte Bach sollte Abhilfe schaffen, aber das Anstauen des Baches
kostete eine komplette Löschgruppe und vor allem wertvolle Zeit.

Während des Einsatzes wurden dem Ingenieur Michael Kirchner und dem Unternehmer Stefan Molecki
die akuten Probleme bei der Gewinnung von Löschwasser aus fließenden Gewässern bewusst.
Bei der Konstruktion der Mobilen Staustelle Biber standen deshalb praktische Gesichtspunkte im Vordergrund.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü